de en it
Tage der Architektur

Tage der Architektur
Südtirol 2020
Die Magie der Vielfalt
25. bis 27. September

Südtirol ist geprägt von sehr unterschiedlichen Bautypologien und -stilen,  die durch Geschichte und Kultur entstanden sind.
Wer sich mit Architektur und Stadtplanung befasst, muss auf die geografischen und geologischen Gegebenheiten eingehen, sich mit den Orten und der Landschaft auseinandersetzen, in denen die Gebäude stehen, und den Dialog zwischen diesen suchen.
Diese Fähigkeit der Südtiroler Architekten, die Orte mit ihren Unterschieden zu erfassen, schließt a priori die Möglichkeit aus, die Architektur unserer Provinz einer spezifischen Schule zuzuordnen. Dies ist kein Nachteil, sondern ein Reichtum. Eines haben aber alle Bauten, die wir besichtigen werden, gemeinsam: Es ist das Bemühen der Planer um eine Auseinandersetzung mit dem Kontext.
Die Architektur verändert Orte, sie passt sie den Bedürfnissen der Menschen an. Es können stimmige oder weniger stimmige Ensembles entstehen. Menschen, die ein Bauprojekt umsetzen, müssen sich deshalb der Verantwortung bewusst sein, die sie für künftige Generationen tragen. Und dies im Hinblick sowohl auf den Maßstab als auch auf die Funktion. Es muss uns klar werden, welchen Wert gute Architektur verkörpert.
Die Vielfalt der nachhaltigen Bauten, die in letzter Zeit in unserem Lande entstanden sind, zeigt, dass sich dieses Bewusstsein doch zunehmend durchsetzt.

Carlo Calderan, presidente della Fondazione Architettura Alto Adige

https://stiftung.arch.bz.it/de/tage-der-architektur/tage-der-architektur-2020/